Anne Sullivan Die Wundertäterin

  • Mark Lindsey
  • 0
  • 4659
  • 669

Am Samstag, dem 3. März 2012, jährt sich zum 125. Mal das Treffen von Helen Keller mit Anne Sullivan, der "Wundertäterin", die ihr Leben verändern und sie auf den Weg bringen würde, eine der bemerkenswertesten Frauen aller Zeiten zu werden. Betroffen von was'Als Kind soll Helen Keller Scharlach gehabt haben. Mit 19 Monaten war sie blind und taub. Nachdem sie als Kind ein paar einfache Worte ausgesprochen und Geräusche gehört hatte, fühlte sie sich durch Blindheit und Taubheit isoliert, was dazu führte, dass sie häufig Anfälle und Wutanfälle verursachte. Nachdem Schulen für Blinde sich geweigert hatten, sie aufzunehmen, suchten die Kellers die Hilfe des Erfinders Alexander Graham Bell, der in den letzten zehn Jahren mit Gehörlosen gearbeitet und mit Hörgeräten experimentiert hatte. Anschließend schlug er vor, dass sie sich an das Perkins Institute for the Blind wenden, das eine ihrer Schülerinnen, Anne Sullivan, zur Arbeit mit Helen Keller entsandte. Sullivan kam im Keller an'Am 3. März 1887 wohnte sie in Alabama. Sie schenkte Helen eine Puppe, fing aber sofort an, "d-o-l-l" in Helen zu schreiben's Hand, in der Hoffnung, dass sie die beiden verbinden würde. In den nächsten Monaten arbeiteten Anne und Helen ununterbrochen zusammen und zogen sogar gemeinsam in ein Cottage im Keller'Sie können sich also weiterhin auf die Kommunikation konzentrieren. Ihr gemeinsamer Unterricht wurde während Helen oft körperlich und gewalttätig's häufige Momente der Frustration. Helen'Der Durchbruch ereignete sich eines Tages an der Wasserpumpe, als Sullivan eine von Helen mit Wasser übergoss's Hände, während Finger "w-a-t-e-r" in der anderen. Zum ersten Mal stellte Helen die Verbindung zwischen einem Objekt und dem, was in ihrer Hand geschrieben war, her. Laut ihrer Autobiographie verbrachte Helen den Rest des Tages damit, von Sullivan zu verlangen, die Wörter für unzählige andere Objekte zu buchstabieren.

Die Wasserszene aus dem Film von 1962, Der Wundertäter. Keller verbrachte den Rest ihres Lebens damit, ihre Botschaft mit der Welt zu teilen, indem er das Radcliffe College besuchte, Bücher schrieb und die Welt bereiste. Aber ihre außergewöhnlichen Leistungen lassen sich auf diesen Moment an der Wasserpumpe zurückführen, als Anne Sullivan zum ersten Mal mit ihr kommunizierte. Sie erzählt diesen Tag ausführlich in Die Geschichte meines Lebens, das diente als Grundlage für William Gibson's spielen, Der Wundertäter. Erstmals als Fernsehspiel im Jahr 1957 produziert, Der Wundertäter Eröffnung am Broadway am 19. Oktober 1959 mit Anne Bancroft als Anne Sullivan und Patty Duke als Helen Keller. Die physische Natur des Stücks verblüffte die Theaterbesucher, als die Schauspielerinnen sich gegenseitig schlugen und rangen, war zu dieser Zeit selten. Das Wissen, dass die Geschichte auf einer echten Helen Keller basierte, machte die endgültige "Wasser" -Szene umso mächtiger und das Stück wurde sofort zu einem kommerziellen und kritischen Erfolg. Bancroft und Duke gewannen nicht nur den Tony Award für das beste Spiel, sondern verdienten auch Tonys für ihre Leistungen. Nach einem langen Casting-Prozess wurden Bancroft und Duke schließlich gebeten, ihre Rollen für den Film von 1962 neu zu besprechen. In Schwarz-Weiß gedreht, verwendete Penn für die vielen physischen Szenen zwischen Bancroft und Duke meistens Handkameras. Beide Schauspielerinnen trugen schwere Polster unter ihren Kostümen, um Verletzungen vorzubeugen. Der Film zeigt die Lehrmethode, die sowohl Keller als auch Sullivan in ihren Briefen beschreiben. Fast sofort zeigt der Film, wie Anne über Helen schwebt und ihr Verhalten beobachtet. Anstatt zu versuchen, sie zu provozieren, wartet sie auf Helen's natürliche Instinkte. Im Gegensatz zu Helen'Sullivans Eltern versuchen, gleichzeitig mit der Disziplinierung zu unterrichten, weil sie glauben, dass "Gehorsam ohne Verständnis auch Blindheit ist". Der Wundertäter zeigt die Hindernisse, die sowohl Keller als auch Sullivan überwinden mussten, um miteinander kommunizieren zu können. Heutzutage ermöglicht die Technologie den Menschen, sich auf unzählige Arten über viele Geräte zu verbinden. Vor 125 Jahren jedoch war es Anne Sullivan'Dank ihrer Geduld und Entschlossenheit konnte sie das Unmögliche tun, um der 7-jährigen Helen Keller das Kommunizieren mit der Welt beizubringen.

Von Josh Mapes

    MEHR GESCHICHTEN AUS DER BIOGRAFIE

    Geschichte & Kultur

    Der Wundertäter: Wer war Anne Sullivan??

    Anne Sullivan lernte Helen Keller am 3. März 1887 zum ersten Mal kennen.

    • Von Bio StaffJun 16, 2019
    Geschichte & Kultur

    Die Mutter und die Kaiserin: Ma Rainey und Bessie Smith

    Während Queen Latifah die Rolle von Bessie Smith in HBOs Biopic "Bessie" übernimmt, werfen wir einen Blick darauf, wie Smiths Treffen mit "The Mother of the Blues" zu Beginn ihrer Karriere ihr Leben für immer verändern würde.

    • Von Joe McGaskoJun 17, 2019
    Geschichte & Kultur

    Anne Frank: Ihr Tagebuch überdacht

    Leser auf der ganzen Welt haben durch das Tagebuch eines jungen Mädchens von Anne Frank von den Schrecken des Holocaust erfahren. Geschrieben in einem persönlichen Stil, fast so, als könnte man sie sprechen hören, vermittelt das Tagebuch den Lesern das Gefühl, Anne zu kennen und ...

    • Von Kim Gilmore, 16. Juni 2019
    Geschichte & Kultur

    Von der Dunkelheit ins Licht: Helen Keller & Alexander Graham Bell

    Als Helen Keller sich an das erste Mal erinnerte, als sie ihren zukünftigen Wohltäter Alexander Graham Bell als Kind kennenlernte, schrieb sie, dass sie das Gefühl hatte, dass er sie verstand und sie "ihn sofort liebte". Heute, an Bells Geburtstag, sehen Sie die dauerhafte Freundschaft zwischen den beiden historischen Größen.

    • Von David Blatty, 18. Juni 2019
    Geschichte & Kultur

    Die geheimen Seiten von Anne Franks Tagebuch

    Die Enthüllung von zuvor verborgenen Passagen im Jahr 2018 zeigte, dass es noch mehr zu lernen gab über den berühmten Dokumentarfilm der NS-Unterdrückung.

    • Von Tim Ott, 16. Juni 2019
    Geschichte & Kultur

    Die Premierminister der Königin

    Ein Blick auf über ein halbes Jahrhundert Treffen zwischen Elizabeth II. Und den Männern (und Frauen), die die britische Regierung leiteten.

    • Von David Sheward, 25. Juni 2019
    Geschichte & Kultur

    Königin Elizabeth II. Und Prinzessin Margaret: Die dramatischen Unterschiede zwischen den königlichen Schwestern

    Prinzessin Margaret war eine königliche Rebellin, die einen anderen Lebensweg beschritt als ihre Schwester, die den Thron bestieg.

    • Von Sara Kettler, 25. Juni 2019
    Geschichte & Kultur

    Die letzten Jahre von Prinzessin Diana

    Vor ihrem frühen Tod im Jahr 1997 war die Volksprinzessin entschlossen, ihren eigenen Weg zu beschreiten.

    • Von Sara Kettler, 22. August 2019
    Geschichte & Kultur

    Berühmte Lehrer für Geschichte

    Diese renommierten Pädagogen sind nur eine Handvoll der vielen Lehrer, die das Leben der Menschen verändert haben.

    • Von Joe McGaskoJun 16, 2019
    Wird geladen ... Weitere



    Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

    Biografien berühmter Persönlichkeiten.
    Ihre Quelle für echte Geschichten über berühmte Leute. Lesen Sie exklusive Biografien und finden Sie unerwartete Verbindungen zu Ihren Lieblingsstars.