Freddie Mercury war Teil von Brian May und Roger Taylors Gefolge, bevor er Queen gründete

  • Piers Chambers
  • 0
  • 827
  • 210

Während die Erwähnung von Queen normalerweise Bilder seines legendären Frontmanns Freddie Mercury hervorruft, war die Band eigentlich die musikalische Kreation des Gitarristen Brian May, viele Jahre bevor Mercury die Welt mit seiner Drei-Oktaven-Stimmpalette begeisterte.

Aufgewachsen in Feltham, Middlesex, London, war der Teenager May schlau und engagiert genug, um mit seinem Vater 1963 seine eigene Gitarre, das legendäre Red Special, zu bauen. Im folgenden Jahr gründete er mit seinem Klassenkameraden Dave Dilloway eine Band namens 1984 fügte er den Mundharmonikaspieler und Sänger Tim Staffell vor ihrem ersten öffentlichen Auftritt im Oktober hinzu.

Wie ausführlich in Mercury: Eine intime Biografie von Freddie Mercury, 1984 war eine Cover-Band, die Hits von Gruppen wie The Shadows, The Yardbirds und The Rolling Stones spielte und genug Handwerkskunst zeigte, um im Mai 1967 einen Auftritt auf derselben Rechnung wie der Supernova-Gitarrist Jimi Hendrix zu landen.

May, der in London Astronomie studierte's Imperial College, verließ bald die Band, um sich scheinbar auf seine Schularbeiten zu konzentrieren. Er sehnte sich aber auch nach kreativeren musikalischen Ausdrucksformen und gründete zusammen mit seinem alten Bandkollegen Staffell, der jetzt das nahe gelegene Ealing College of Art besucht, und seinem Kommilitonen und Organisten Chris Smith eine neue Gruppe, die unter dem Namen Smile bekannt wurde.

Das Trio wurde zu einem Quartett, als der Zahnmedizinstudent Roger Taylor vom London Hospital Medical College auf die Gruppe reagierte's Werbung für einen Schlagzeuger. Taylor war früher das Herzstück einer beliebten Cornwall-Band namens The Reaction und beeindruckte die anderen mit seinem Können und seiner Energie. Im Herbst 1968 war Smile professionell am Laufen.

"data-full-height =" 1565 "data-full-src =" https://www.biography.com/.image/c_limit%2Ccs_srgb%2Cfl_progressive%2Ch_2000%2Cq_auto:good%2Cw_2000/MTYwNDg3MzI4MjYXOT 1946 --- 1991-of-british-rock-band-queen-with-his-friend-mary-austin-während-mercurys-38.-geburtstagsfeier-am-xenon-nachtclub-london-uk-september- 1984-photo-by-dave-hogangetty-images.jpg "data-full-width =" 2000 "data-image-id =" ci023a2a6020012574 "data-image-slug =" 1_Freddie Mercury (1946 - 1991) der britischen Rockband Königin mit seiner Freundin Mary Austin, während Mercury's 38. Geburtstagsfeier im Xenon-Nachtclub, London, Großbritannien, September 1984. (Foto von Dave Hogan: Getty Images) "data-public-id =" MTYwNDg3MzI4MjYxOTQxMjA4 "data-source-name =" Foto: Dave Hogan / Getty Images " data-title = "Merkurs Beziehung zu Mary Austin">"data-full-height =" 1080 "data-full-src =" https://www.biography.com/.image/c_limit%2Ccs_srgb%2Cfl_progressive%2Ch_2000%2Cq_auto:good%2Cw_2000/MTYwNDg3MzI4Mjyxod 1975.jpg "data-full-width =" 1920 "data-image-id =" ci023a2a6000002574 "data-image-slug =" 2_Bohemian Rhapsody 1975 "data-public-id =" MTYwNDg3MzI4MjYxODc1Njcy "Datenquellenname =" Foto : YouTube "data-title =" "Bohemian Rhapsody" veröffentlicht ">"data-full-height =" 768 "data-full-src =" https://www.biography.com/.image/c_limit%2Ccs_srgb%2Cfl_progressive%2Ch_2000%2Cq_auto:good%2Cw_2000/MTYwNDg3MzI4MjTxOTQ want-to-break-free-1984.jpg "data-full-width =" 1024 "data-image-id =" ci023a2a6010002574 "data-image-slug =" 5_Queen Ich möchte 1984 "data-public-id freischalten = "MTYwNDg3MzI4MjYxOTQwNTk2" Datenquellenname = "Foto: YouTube" Datentitel = "Ein überraschender neuer Look für" Ich möchte mich befreien "">

FOTOS: Freddie Mercury's Die kultigsten Momente

10Galerie10 Bilder

Mercury sang in anderen Bands vor Queen 

In der Zwischenzeit hatten sich Staffell und Smith mit einem einzigartigen Charakter namens Freddie Bulsara angefreundet. Der gebürtige Farrokh Bulsara aus Sansibar war 1964 mit seiner konservativen Familie Parsee nach Feltham, Middlesex, ausgewandert, bevor er sich 1966 in Ealing einschrieb.

Mercury wurde von seinen Klassenkameraden als schüchtern und leise in Erinnerung gerufen und zeichnete sich dennoch durch sein exotisches Aussehen und seinen aufkeimenden Geschmack für ausgefallene Mode aus. Er besaß auch einen scharfen Sinn für Humor und eine liebenswerte kampflustige Seite, Eigenschaften, die May und Taylor bei ihrem ersten Treffen Anfang 1969 sofort beeindruckten.

Es dauerte nicht lange, bis Mercury ein etabliertes Mitglied des Smile-Ensembles war und seine Mitglieder darin unterwies, wie sie auftreten sollten, und Lobbyarbeit leistete, um der Leadsänger zu werden, während sie ihnen bei Auftritten folgten. Er stand Taylor besonders nahe und wechselte nach seinem Abschluss in Ealing im Jahr 1969 zur Band.

In diesem Sommer wurde Mercury der Sänger einer Coverband namens Ibex. Schließlich änderte die Gruppe ihren Namen in "Wreckage" und bemühte sich, ihren Stand zu finden. Sie löste sich bis Ende des Jahres auf, obwohl ihr Frontmann nicht darauf stolperte, was sein charakteristischer Schachzug sein würde, mit der oberen Hälfte eines Mikrofonständers herumzulaufen.

LESEN SIE MEHR: Treffen Sie Mary Austin, die Frau, die Freddie Mercury gestohlen hat's Herz

Mercury, May und Taylor starteten Queen 1970

Als das Wrack um sich schlug, wuchs und schwand auch das Schicksal von Smile. Sie nahmen eine Single für Mercury Records auf, "Earth / Step on Me", die nach der Veröffentlichung in den USA im August 1969 und einem Auftritt in London schnell verschwand's Marquee Club in diesem Dezember fiel flach.

Anfang 1970 wurde Smile von seinem Label und Leadsänger Staffell abgeladen. Mercury war damals in eine andere Gruppe namens Sour Milk Sea verwickelt, aber auch dieses Unterfangen ging bald zu Ende.

Dies schuf die Gelegenheit, die seit einiger Zeit alle anstarrte, und im April 1970 einigten sich Mercury, May und Taylor darauf, ihre musikalischen Bestrebungen gemeinsam voranzutreiben.

An erster Stelle stand die Band's name. Es war Merkur, der die Einfachheit eines Ein-Wort-Namens bevorzugte und Königin fand, die auf seine androgyne Natur und sein königliches Streben nach Erfolg hinwies. Er machte sich auch daran, seine eigene Transformation vom schüchternen Londoner Einwanderer zum Rockstar zu vollenden, mit einer Anspielung auf den römischen mythologischen Götterboten, der fortan als Freddie Mercury bekannt wurde.

Die Mitglieder von Queen: Roger Taylor, Freddie Mercury, Brian May und John Deacon

Foto: Rob Verhorst / Redferns

LESEN SIE MEHR: Die komplizierte Natur von Freddie Mercury's Sexualität

Das fehlende Stück fand die Band bei Bassist John Deacon

Queen spielte am 27. Juni 1970 seinen ersten offiziellen Auftritt bei einem Benefizkonzert des Roten Kreuzes in Cornwall. Mercury sang und stolzierte, May an der Gitarre, Taylor am Schlagzeug und Mike Grose am Bass.

Diese Anordnung hat nicht't Arbeit, und nach ein paar Shows übernahm Barry Mitchell am Bass. Anfang 1971 wurde Doug Bogie für kurze Zeit mit dem Auftrag betraut.

Das fehlende Glied wurde nach einem zufälligen Treffen mit dem Bassisten John Deacon in einer Londoner Disco im Februar aufgedeckt. Deacon studierte Elektronik am Chelsea College und war ein paar Jahre jünger, aber ein erfahrener Performer bei einer Leicestershire-Band namens The Opposition. Er war ruhig und lernte schnell und passte genau zu einer eigenwilligen Gruppe, die ihre musikalischen Träume hartnäckig vorantrieb.

In der Tat würde es eine Weile dauern, bis Queen die zweieinhalb Jahre hinter sich gelassen hätte, bis ihr selbstbetiteltes Debütalbum in den Läden erschien Die innovativsten und beliebtesten Rockbands des Jahrzehnts und darüber hinaus. 

Von Tim Ott

Tim Ott schreibt seit 2012 für Biografie und andere A + E-Sites.

    MEHR GESCHICHTEN AUS DER BIOGRAFIE

    Berühmtheit

    Ein Freddie Mercury Geburtstags-Tribut

    Freddie Mercury, der Sänger der Band Queen, wurde am 5. September 1946 geboren. Wir feiern die Rock-Ikone mit einem Blick auf sein dynamisches Leben und die Musik, die sein Gedächtnis lebendig hält.

    • Von Kim Gilmore, 18. Juni 2019
    Berühmtheit

    Die komplizierte Natur der Sexualität von Freddie Mercury

    Der Königin-Frontmann und die Rock-Ikone waren sowohl mit Männern als auch mit Frauen befasst, bestätigten jedoch nie öffentlich seine Sexualität, eine Entscheidung, die möglicherweise durch die Zeit, in der er lebte, veranlasst wurde.

    • Von Sara Kettler, 18. Juni 2019
    Berühmtheit

    Lernen Sie Mary Austin kennen, die Frau, die Freddie Mercurys Herz gestohlen hat

    Sehen Sie sich Freddie Mercurys Beziehung zu Mary Austin an, der Frau, die Queens Song "Love of My Life" inspiriert hat.

    • Von Colin Bertram, 17. Juli 2019
    Berühmtheit

    Michael Jackson und Freddie Mercury: Der überraschende Grund, warum sie ihre Duette nie veröffentlicht haben

    Die Musiker nahmen während ihrer Karriere drei Lieder zusammen auf, nur um die Zusammenarbeit zu beenden.

    • Von Rachel ChangSep 5, 2019
    Berühmtheit

    Die kultigsten Momente von Freddie Mercury: 10 Fotos des Rock'n'Roll-Erbes des Sängers

    Der Queen-Frontmann brach alle Regeln durch seine unvergleichliche Stimme, die empörenden Kostüme und die elektrisierenden Darbietungen.

    • Von Leigh Weingus, 18. Juni 2019
    Berühmtheit

    Donald Trumps Leben, bevor er der 45. Präsident der Vereinigten Staaten wurde

    Noch bevor er das Weiße Haus betrat, zeigte Trump ein Gespür für übergroße Erfolge, dramatische Stürze und Boulevard-Aufmerksamkeit als Immobilienmogul und Reality-TV-Star.

    • Von Tim Ott, 17. Juni 2019
    Berühmtheit

    Elizabeth Taylor war "immer noch verliebt" in Ex Richard Burton, als er starb

    Die Liebesgeschichte von Cleopatra costars umfasste zwei Ehen, zwei Scheidungen und eine intensive Leidenschaft.

    • Von Sara Kettler, 29. August 2019
    Berühmtheit

    Michael Jordans Leben, bevor er ein NBA-Star wurde

    Eine Karriere als professioneller Basketballspieler war nicht immer das Schicksal Jordaniens, obwohl ihn einige Schlüsselfaktoren dazu veranlassten, der "größte Basketballspieler aller Zeiten" zu werden.

    • Von Tim Ott, 24. Juni 2019
    Berühmtheit

    Judy Garlands Leben war vor ihrem Tod 1969 in einer Abwärtsspirale

    Die pillenabhängige und kürzlich zum fünften Mal verheiratete Schauspielerin trat im Londoner Nachtclub Talk of the Town auf, bevor sie plötzlich verstarb.

    • Von Colin Bertram, 23. September 2019
    Wird geladen ... Weitere



    Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

    Biografien berühmter Persönlichkeiten.
    Ihre Quelle für echte Geschichten über berühmte Leute. Lesen Sie exklusive Biografien und finden Sie unerwartete Verbindungen zu Ihren Lieblingsstars.