Alan Shepard Biografie

  • Ezra Gilbert
  • 0
  • 2635
  • 114
Alan Shepard wurde 1959 einer der ursprünglichen sieben Mercury-Programmastronauten. Später befahl er den Apollo-14-Flug.

Zusammenfassung

Alan Shepard wurde am 18. November 1923 in New Hampshire geboren. 1959 wurde Shepard einer der ursprünglich sieben Astronauten des Mercury-Programms. Im Mai 1961, 23 Tage nachdem Yury A. Gagarin der erste Mensch war, der die Erde umkreiste, machte Shepard einen 15-minütigen suborbitalen Flug, der eine Höhe von 115 Meilen erreichte. Er befahl später die Apollo 14 Flug (1971), der als erster im Mondhochland landete. Shepard starb am 21. Juli 1998.

Frühe Karriere

Der legendäre Astronaut Alan Shepard wurde am 18. November 1923 in East Derry, New Hampshire, geboren. Nach dem Abitur schrieb sich Shepard an der US Naval Academy ein. Shepard diente dem Zerstörer Cogswell im Pazifik während des Zweiten Weltkriegs. Nach dem Krieg absolvierte er eine Ausbildung zum Piloten. Er besuchte 1950 die US Navy Test Pilot School in Patuxent River, Maryland.

Als Testpilot flog Shepard eine Reihe von Experimentalflugzeugen, darunter die F3H Dämon und F5D Skylancer. Er diente auch eine Zeit lang als Ausbilder an der Testpilotschule. Später besuchte Shepard das Naval War College in Newport, Rhode Island.

Amerikanischer Astronaut

Im Jahr 1959 gewann Shepard einen begehrten Platz in der National Aeronautics and Space Administration's Programm für die Weltraumforschung. Er und sechs andere, darunter John Glenn und Gus Grissom, wurden als "Mercury 7" bekannt. Es handelte sich um eine Elite-Gruppe, die aus einhundert Testpiloten ausgewählt wurde, die sich freiwillig für das Programm gemeldet haben.

Shepard schrieb am 5. Mai 1961 Geschichte als sein Freiheit 7 Das Raumschiff flog von seiner Florida-Startrampe in den Himmel. Er wurde der erste Amerikaner im All, einen Monat nachdem der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin die Auszeichnung als erster Mensch im All erhalten hatte. Nach ungefähr vier Stunden Verspätung legte Shepard in seiner 15-minütigen Mission mehr als 500 km zurück. Shepard landete im Atlantik in der Nähe der Bahamas, wo er vom Flugzeugträger abgeholt wurde Lake Champlain.

Kurz nach seiner Rückkehr in die USA reiste Shepard ins Weiße Haus, um die NASA Distinguished Service Medal von Präsident John F. Kennedy zu erhalten. Er wurde auch mit einer Kassettenparade in New York City geehrt.

Für fast ein Jahrzehnt nach seiner berühmten ersten Mission wurde Shepard wegen eines Ohrproblems geerdet. Er musste operiert werden, um seinen Zustand zu verbessern, in der Hoffnung, wieder ins All zu gelangen. 1971 bekam Shepard seinen Wunsch. Er und Ed Mitchell wurden für die ausgewählt Apollo 14 Mission zum Mond. Sie starteten am 31. Januar 1971 und verbrachten mehr als 33 Stunden auf dem Mond. Während dieser Mission war Shepard die fünfte Person, die auf dem Mond lief und die erste, die auf seiner Oberfläche Golf spielte. Er hatte eigens dafür einen Golfschläger gepackt.

Spätere Jahre

Nach seiner Pensionierung im Jahr 1974 wurde Shepard Vorsitzender der Marathon Construction Corporation und gründete seine Firma, Seven Fourteen Enterprises. Er war auch Vorsitzender der Mercury 7 Foundation, die Hochschulstipendien für an Naturwissenschaften und Technik Interessierte anbot.

Shepard starb 1998 in Kalifornien nach einem langen Kampf gegen Leukämie. Er wurde von seiner Frau Louise, ihren drei Töchtern und mehreren Enkelkindern überlebt. Zum Zeitpunkt seines Todes sprach sein Astronautenkollege John Glenn über Shepard mit Die New York Times: "Er war ein Patriot, er war ein Anführer, er war ein Konkurrent, ein heftiger Konkurrent. Er war ein Held. Vor allem für uns war er ein enger Freund." Präsident Bill Clinton erinnerte sich an Shepard als "einen der großen Helden des modernen Amerikas" Die New York Times.




Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Biografien berühmter Persönlichkeiten.
Ihre Quelle für echte Geschichten über berühmte Leute. Lesen Sie exklusive Biografien und finden Sie unerwartete Verbindungen zu Ihren Lieblingsstars.